Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

July 21 2017

ylem235
14:24
Reposted fromFlau Flau viagruetze gruetze

July 19 2017

ylem235
15:03
[l] Auch in Österreich haben die Sonnenkönige keinen Bock, sich vom Pöbel in ihre von göttlicher Weisheit getriebenen Entscheidungen reinreden zu lassen. Protestmails via überwachungspaket.at werden schlicht nicht mehr angenommen und die reingekommenen werden weggeschmissen.
„Die Vielzahl an gleichlautenden Stellungnahmen über die von epicenter.works zur Verfügung gestellte Schablone kann im Justizministerium aus Kapazitätsgründen nicht bearbeitet werden und ist daher kontraproduktiv, sodass der Eingang derartiger E-Mails technisch gestoppt werden musste“, antwortete die Medienstelle des Justizministeriums.
Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Es kam so viel Protest rein, dass sie ihn nicht bearbeiten konnten, und ihre Reaktion ist: Den Protest ignorieren wir einfach!
Fefes Blog - Wed Jul 19 2017
Reposted byFreeminder23 Freeminder23
ylem235
05:53
  • [l] Oh ach, gucke mal, die Einschränkungen (beispielweise "nur für Whatsapp") aus der Trojanerdebatte in Österreich haben es gar nicht bis ins Gesetz geschafft!

    Na sowas! Wer hätte das ahnen können! Dass uns die Politik so dermaßen dreist ins Gesicht lügen würde?

    Hätte uns doch nur jemand vorher gewarnt, dass man denen Fundamentalopposition geben muss!

  • Fefes Blog - Wed Jul 19 2017
    Reposted byztar ztar

    July 21 2017

    ylem235
    14:24
    Reposted fromFlau Flau viagruetze gruetze

    July 19 2017

    ylem235
    15:03
    [l] Auch in Österreich haben die Sonnenkönige keinen Bock, sich vom Pöbel in ihre von göttlicher Weisheit getriebenen Entscheidungen reinreden zu lassen. Protestmails via überwachungspaket.at werden schlicht nicht mehr angenommen und die reingekommenen werden weggeschmissen.
    „Die Vielzahl an gleichlautenden Stellungnahmen über die von epicenter.works zur Verfügung gestellte Schablone kann im Justizministerium aus Kapazitätsgründen nicht bearbeitet werden und ist daher kontraproduktiv, sodass der Eingang derartiger E-Mails technisch gestoppt werden musste“, antwortete die Medienstelle des Justizministeriums.
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen. Es kam so viel Protest rein, dass sie ihn nicht bearbeiten konnten, und ihre Reaktion ist: Den Protest ignorieren wir einfach!
    Fefes Blog - Wed Jul 19 2017
    Reposted byFreeminder23 Freeminder23

    July 21 2017

    ylem235
    14:24
    Reposted fromFlau Flau viagruetze gruetze
    Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
    Could not load more posts
    Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
    Just a second, loading more posts...
    You've reached the end.

    Don't be the product, buy the product!

    Schweinderl